Registrierkassa

Buchhaltungspflicht


Registrierkassenpflicht

Viele Selbstständige sind erschüttert und fürchten um Ihre Geschäft. Ich kann das nur bedingt nachvollziehen. Und halte Implementierungskosten von mehreren Tausend Euros nur bedingt für korrekt.

Im einfachsten Fall behandelt man seine Rechnungen genauso wie man den bisher üblichen Rechnungszettel mit Durchschlag genutzt hat.

Den:
Es gibt Gratis bis kostengünstige Software
günstige Drucker (ja auch Bondrucker)
Tablets oder kleine Laptops sind sehr billig verfügbar
Internetzugänge gibts auch zu einem äußerst günstigen monatlichen Preis

Der einzige Grund sich zu fürchten ist wenn man sich nicht mit einem "Computer" auseinandersetzen will... Aber wer möchte schon so altmodisch sein.

Lernaufwand ja, ich behaupte aber das man mit Hardwarekosten 300-400€ zu einer 4h Schulung/Installation bereits eine rechtlich gedeckte praktische Registrierkasse bekommen kann.

Natürlich kann die Anbingung an andere IT Systeme durchaus sehr aufwendig sein - und nicht jede Kassen-Software ist gratis oder zu einem gerinten Monatsentgelt nutzbar!

Lassen Sie uns Ihren Bedarf ermitteln.

Impressum

Gerald Urbas

Gilmgasse 3/6

A-1170 WIEN

og_at_crossmediapool.at

UID: ATU 6064285

GLN: 9110004151514

FG Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechn., IT-Dienstleistung

Behörde: Magistratisches Bezirksamt des XVII. Bezirkes

© 2017